Fuzzlecheck 3 im Überblick


Bilder

Die Grundlage von Fuzzlecheck sind die Stäbchen, die analog zum manuellen Drehplanstecken alle Daten eines Bildes enthalten, das an einem bestimmten Tag disponiert ist. Diese Stäbchen sind in der Hauptansicht untereinander angeordnet und lassen sich einfach mit der Maus verschieben. Genauso lassen sich Tage und Kommentare einfügen und verschieben. Die Farbe der Stäbchen hängt von der jeweiligen Stimmung ab, in der das Bild gedreht wird (Außen/Tag ist z.B. gelb, wobei sich die Farben individuell einstellen lassen).

Darsteller, Komparsen, Requisiten ...

Alle Darsteller, Motive, Komparsen usw. werden in Listen verwaltet. Wenn nun z.B. ein Motiv am disponierten Tag gesperrt ist, erscheint es in roter Farbe im Drehplan, so wie im Bild oben rechts das Motiv "Agentur". So sieht man auf einen Blick, ob geplante Drehplanänderungen überhaupt möglich sind.
Im Bild ebenfalls zu sehen ist ein Arrangement, das als Tab über der Haupttabelle erscheint. Mit Hilfe der Arrangements können verschiedene Reihenfolgen des Drehplans verwaltet werden. So können z.B. mehrere Versionen des Drehplans gesteckt werden.


Der Inspektor

Sobald auf den Inspektor-Button (das kleine "i") geklickt wird, öffnet sich das Inspektor-Fenster, welches immer einen Überblick über das markierte Bild bietet. Hier lassen sich alle Einstellungen zum Bild vornehmen, Elemente hinzufügen oder löschen.
Mit dem Inspektor können auch zusätzliche Einstellungen zu Tagteilern und Kommentarzeilen verwaltet werden.






Elemente verwalten

Über die großen grafischen Symbole über der Haupttabelle  erreicht man die Kategorie-Verwaltung. Hier können z.B. neue Rollen hinzugefügt werden, Elemente gelöscht, sortiert, verschoben, zusammengefasst oder gedruckt werden. Die Kategorie-Verwaltung bietet auch die Möglichkeit, Sperrzeiten oder Agenturdaten für jedes Element festzulegen.


Drucken & Exportieren

Über das Druckfenster lassen sich zahlreiche Ausdrucke erstellen: Drehplan, Stabliste, Bildauszüge, Karteikarten, Tagesdisposition, Motivlisten u.s.w. Die Ausdrucke können außerdem als RTF und PDF ausgegeben werden. Wie in Fuzzlecheck 2 steht für bestimmte Ausdrucke auch der Export in die Zwischenablage zur Verfügung, um die Drucke (z.B. die Disposition) weiter zu verarbeiten.





100 weitere Funktionen..

lassen sich hier nicht erklären. Stöbern Sie im ->Handbuch oder laden Sie einfach die Demo-Version herunter und testen Sie alle Funktionen solange es Ihnen gefällt. Wenn Sie das Program dann nutzen wollen, können einfach einen Freischaltcode für Ihren Computer erwerben. Eine Neuinstallation ist nicht notwendig, die Eingabe des Freischaltcodes reicht aus.